Ganzjahresfütterung - Erhalt unserer heimischen Vogelwelt Ganzjahresfütterung - Erhalt unserer heimischen VogelweltHofmax informiert

Warum Ganzjahresfütterung?

Ganzjahresfütterung – Erhalt unserer heimischen Vogelwelt

Ganzjahresfütterung – Erhalt unserer heimischen Vogelwelt

Für heimische Wildvögel stehen wichtige Sämereien, Raupen und Insekten, bedingt durch den oftmals unkontrollierten Einsatz von Pflanzenschutz- und Unkrautbekämpfungsmitteln, nicht mehr in ausreichender Menge für eine artengerechte Ernährung zur Verfügung. Außerdem führen landwirtschaftlich intensiv genutzte Gebiete, der Rückgang natürlicher Grünflächen und stetig wachsende Ballungsräume zu einem starken Rückgang einheimischer Wildpflanzenarten.

Meise im HerbstViele pflanzlich artenarme Gärten bestehen aus gepflegten Rasenflächen und Zierpflanzenrabatten, welche unseren heimischen Wildvögeln aber kaum Nahrung bieten. Jeder Gartenbesitzer könnte durch eine naturnahe Bepflanzung mit heimischen Gehölzen und heimischen Pflanzen einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt unserer Vogelwelt leisten. Da die optimalen Möglichkeiten einer natürlichen Nahrungsquelle somit oft fehlen, kann der Bedarf an Energie und Nährstoffen durch eine zusätzliche ganzjährige Fütterung gedeckt werden.

 

Unsere heimischen Wildvögel haben zu den unterschiedlichen Jahreszeiten einen wechselnden Energiebedarf, daher muss unbedingt ein artengerechtes Futter verwendet werden. Im Fachhandel werden entsprechend dem Futterverhalten qualitativ hochwertige Futtermischungen für Weichfresser (z.B. Amsel, Drossel, Rotkehlchen) und für Körnerfresser (z.B. Haussperling, Grünfink und Buchfink) angeboten. Die Gemischtfresser (z.B. Meisen und Spechte) bevorzugen im Sommer vor allem weiche Nahrung und im Winter hauptsächlich Körner. Es gibt auch spezielle Mischungen, welche die Bandbreite aller drei Gruppen abdecken.

In einem Vogelhaus mit ausreichendem Dachüberstand bleibt das Futter vor Nässe geschützt.

Bei der Ganzjahresfütterung sollten die Vögel am besten an mehreren Futterstellen mit den verschiedenen Futtermischungen versorgt werden. Hierbei ist besonders darauf zu achten, dass das Futter nicht nass wird. In einem Vogelhaus mit ausreichendem Dachüberstand bleibt es vor Nässe geschützt und wird auch von größeren Vögeln wie Drossel und Amsel gern angenommen. Eine regelmäßige Reinigung des Futterhauses ist unerlässlich. Futtersilos mit Sitzstangen eignen sich sehr gut für Körnerfutter, da es in diesen trocken bleibt und nicht verunreinigt wird. An einen Erdnussspender können sich die Vögel anhängen.

 

Trotz differierender Meinungen bekannter Ornithologen und Tierschutzorganisationen sollte die ganzjährige Fütterung mit geeigneten Futtermitteln als ein Beitrag zum Erhalt unserer heimischen Vogelwelt verstanden werden.

In unserem Wildvogelfutter-Bereich finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen geeigneten Futtermitteln, wie z.B Futterstangen, Meisenknödel, Meisenringe, Fettfutter, sowie eine große Auswahl an Einzelsaaten von verschiedenen Herstellern. Tragen Sie zum Erhalt unserer heimischen Vogelwelt bei.

Comments are closed for this post.